Schlagzeilen

Aufgrund der vielen Zuschriften und eines gefüllten Terminkalenders ist es mir nicht immer möglich, zeitnah zu antworten. Ich möchte Sie deshalb um Ihr Verständnis bitten. Ich werde aber versuchen, möglichst allen und zufriedenstellend zu antworten.

Start Umwelt
Umwelt

Der Klimaschwindel ist eine der größten Betrugsvorgänge in der Geschichte der Menschheit. Während man in den 70ern noch behauptete durch das CO² würden wir auf eine neue Eiszeit zurasen und Europa heute komplett mit Eis bedeckt sein müsste, tendiert man heute zum Gegenteil, nämlich der Klimaerwärmung. In den 80ern kam dann das große Waldsterben, nach deren Prognosen Deutschland im Jahr 2000 komplett entwaldet sein würde. Auch das menschengemachte Ozonloch war eine beliebte Panikmache. Beides ist heute wissenschaftlich eindeutig widerlegt, brachte den Panikmachern aber Bundestagsmandate und eine unüberschaubare Menge Geld.

Die Hintergründe sind einfach: mit Angst lässt sich eine Menge Geld verdienen. Denn niemand würde zustimmen, wenn die Regierung plötzlich eine Steuer auf die Luft setzt. Mit der Geschichte des drohenden Weltuntergangs und immer fantastischeren Horrorszenarien kann man dies aber problemlos tun - die "Luft-Steuer" heißt nur "CO²-Zertifikate", die wir alle indirekt mitbezahlen. Allein das Kyoto-Protokol hat bisher weit über 1000 Milliarden Dollar verschlungen, stündlich kommen Millionen hinzu, um eine Erderwärmung von 0,01°C bis zum Jahr 2050 zu verhindern.

Mittlerweile gehen die Ambitionen der grünen Ökobewegung aber weiter als unermeßlicher Reichtum. Neben der kommunistischen Umverteilung der weltweiten Güter strebt die Bewegung nach immenser politischer Macht und hat dabei nichts geringeres als eine Weltregierung im Sinn (die natürlich nicht so heißt, es aber faktisch ist), die nach sozialistischem Vorbild die Geschicke der Menschen weltweit bestimmt. Welche perfiden Pläne dabei unter dem Aktionsplan dahin "Agenda21" ausgearbeitet wurden, ist für den Normalbürger kaum zu fassen.

Immer vorne mit dabei sind die gekauften Massenmedien, die jede noch so dreiste Lüge verbreiten und den Menschen (mal wieder) schlichtweg wissentlich betrügen. Aber auch die Wissenschaft wurde dem Untertan gemacht, da mittlerweile nur noch ein Ergebnis bestellt wird und dann erst dahin "geforscht" wird. Die vielen hochkarätigen wirklichen Wissenschaftler, die all das widerlegen, werden ignoriert oder als "Klimaleugner" diskreditiert.

Wir rasen geradewegs auf eine gewaltige Umstrukturierung der Lebensverhältnisse auf dem Planeten zu, an dessen Ende die Gesellschaft, so wie wir sie kennen, nicht mehr existieren wird.



Blauer Planet in grünen Fesseln. Was ist bedroht: Klima oder Freiheit? PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 18. Juli 2012 um 14:14 Uhr

Vaclav Klaus beschäftigt sich mit der angeblichen vom Menschen gemachten "Klimakatastrophe" aus dem Blickwinkel der Environmentalisten und entlarvt den ökologisch verbreiteten Informationswahnsinn, der die Menschen ganz eindeutig in die Unfreiheit treiben soll. Mit immer neuen Horroszenarios soll der Bürger im Angesicht der "Katastrophe" gefügig gemacht werden, um immer mehr Macht auszuüben durch Angstpropaganda. Die natürlich sehr schnell zum Portemonnaie des Einzelnen führt... Wir sehen es immer deutlicher, wenn man mit wachen Augen durch die Welt geht. Ökosteuer, Emissionspapiere, Umweltplakette, Russfilter für Kaminöfen... die Liste wird immer länger. Und unsere Geldbörse immer dünner. 

Weiterlesen...
 
Freispruch für CO2: Wie ein Molekül die Phantasien von Experten gleichschaltet PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 18. Juli 2012 um 14:03 Uhr

Luft enthält gerade einmal 0,038% CO² (also 380 CO²-Teilchen auf eine Million Luftteilchen) und heißt deshalb auch Spurengas. Auf diese 0,038% hat der Mensch mit seiner Industrie, seinem Lebensstandard und seinem Handeln eine Auswirkung von gerade mal 1,2%. Im Klartext: der Einfluss des Menschen auf das Klima beträgt 0,00046%. Wir beeinflussen also etwa jedes 217.391ste Luftmolekül. Aber mal ganz davon abgesehen ist CO² eine Folge der Klimaveränderung, nicht die Ursache. Es wird also zuerst wärmer, dann gibt es mehr CO². Es wird zuerst kälter, dann gibt es weniger CO². Und Klimaschwankungen sind ein völlig normaler Vorgang: er passiert seit 5 Milliarden Jahren auf der Erde. Die Frage ist: warum müssen wir - laut unseren Politikern - trotzdem hunderte von Milliarden für den Kampf gegen CO² als Steuern bezahlen?

Weiterlesen...
 
Die Lüge der Klimakatastrophe. Der Auftrag des Weltklimarates. Manipulierte Angst als Mittel zur Macht PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 18. Juli 2012 um 13:59 Uhr

Laut Umfrage sind 70 % aller Deutschen durch systematische Panikmache über eine heraufziehende Klimakatastrophe geängstigt. Wer jedoch erkennt, dass die Basiswerte dieser angeblichen Katastrophe größtenteils gefälscht sind, kann seine Ängste abbauen. Dies ist der Sinn dieses Buches. Bachmann entdeckt aufgrund von Fakten, dass die gesamte Konstruktion, welche die Klimakatastrophe stützen soll, ein einziges Lügengebäude ist. Aufgebaut von den obersten internationalen Klimabehörden bis hinunter zu den Landesregierungen. Nach Dekuvrierung dieser Fakten geht der Autor der Frage nach: CUI BONO? Wem nützt dies? Dabei stößt er auf kriminelle Machenschaften. Dieses Buch ist nicht nur ein Wirtschafts- und Polit-Krimi, sondern gleichzeitig ein Beleg dafür, wie skrupellose Ausbeuter und Egoisten aus Wirtschaft und Politik Menschen manipulieren und ängstigen, um sie dann auszubeuten.

Weiterlesen...
 
Rote Lügen in grünem Gewand: Der kommunistische Hintergrund der Öko-Bewegung PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 13. Juli 2012 um 12:33 Uhr

Die politischen Ziele der Klima-Apokalyptiker:  Die Nationalstaaten sollen immer enger in die Zwangsjacke überstaatlicher Gebilde eingebunden werden. Von der Öffentlichkeit unbemerkt, befinden wir uns auf dem Weg in eine ökosozialistische Diktatur, die jedem einzelnen Menschen vorzuschreiben gedenkt, wie er zu leben und zu arbeiten hat. Kein anderes Thema beherrscht die öffentliche Debatte, das politische Geschehen und vor allem die Berichterstattung der Massenmedien in den letzten Jahren so sehr wie der Umwelt- bzw. Klimaschutz. Trommelfeuerartig wird der deutsche Bürger daran erinnert, dass dem Planeten eine vom Menschen verursachte Klimakatastrophe drohe, die nur abgewendet werden könne, wenn die westlichen Industriestaaten aktive Schritte einleiten würden, um Energie zu sparen, die Umwelt zu schützen und einen ökologisch verträglichen Lebensstil annehmen.

Weiterlesen...