Schlagzeilen

„Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung (Manipulation) eines Anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist sie, sofern sie nicht in einem Mangel des Verstandes, sondern in einem Mangel des Mutes und der Entschlußkraft begründet ist, sich des Verstandes ohne Leitung eines Anderen zu bedienen.“ (Immanuel Kant, Kritik der praktischen Vernunft, 1783)

Start Medien
Medien

"Bis zum heutigen Tag gibt es so etwas wie eine unabhängige Presse in der Weltgeschichte nicht. Sie wissen es und ich weiß es. Es gibt niemanden unter ihnen, der es wagt, seine ehrliche Meinung zu schreiben und wenn er es tut, weiß er im voraus, dass sie nicht im Druck erscheint. Ich werde jede Woche dafür bezahlt, meine ehrliche Meinung aus der Zeitung herauszuhalten, bei der ich angestellt bin. Andere von Ihnen werden ähnlich bezahlt für ähnliche Dinge und jeder von Ihnen, der so dumm wäre, seine ehrliche Meinung zu schreiben, stünde auf der Straße und müsste sich nach einem neuen Job umsehen. Wenn ich meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung veröffentlichen würde, wäre ich meine Stellung innerhalb von 24 Stunden los. Es ist das Geschäft der Journalisten, die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleumden, die Füße des Mammon zu lecken und das Land zu verkaufen für ihr tägliches Brot. Sie wissen es und ich weiß, was es für eine Verrücktheit ist, auf eine unabhängige Presse anzustoßen. Wir sind die Werkzeuge und Vasallen der reichen Männer hinter der Szene. Wir sind die Hampelmänner, sie ziehen die Strippen und wir tanzen. Unsere Talente, unsere Fähigkeiten und unser ganzes Leben sind Eigentum anderer Menschen. Wir sind intellektuelle Prostituierte."

- John Swinton, ehemaliger Chefredakteur der New York Times bei seiner Verabschiedung


All die bisher beschriebenen Machenschaften unserer Eliten sind nur möglich, weil die Massenmedien mitspielen. Nicht nur berichten sie nicht über Dinge, die wirklich vonstatten gehen, sondern vertuschen unliebsame Ereignisse, verdrehen die Wahrheit und vor allem greifen sie all jene an, die aufklären, die auf Ungereimtheiten hinweisen, die die Macht des Bürgers erhalten bzw. wieder herstellen wollen. Die also nicht im System mitspielen.

Ein richtiger Journalist recherchiert wie ein Detektiv, bis er die Wahrheit gefunden hat und bringt diese wie ein Archäologe auf den Tisch. Die Leute, die heutzutage in deutschen (und anderswo) Redaktionsstuben sitzen, tun genau das Gegenteil: die Wahrheit verbuddeln, Fehlinformationen zur Ablenkung streuen und Aufklärer angreifen. Wir haben es also nicht mehr mit Journalisten zu tun, sondern mit bezahlten Schreibsöldnern, die das tun, wofür sie bezahlt werden.

Als Wirtschaftsunternehmen sind Medien nämlich käuflich und da die großen Medien allesamt von lediglich fünf Konzernen geleitet werden, ist es für mächtige Eliten ein Leichtes, sie zu kontrollieren. Es ist an der Zeit, dass sich die Bürger unabhängig im Internet informieren und auf den Konsum der Massenmedien verzichten.




Ein Redakteur packt aus PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 15. Januar 2012 um 16:00 Uhr

Durch Zufall kam ich in Kontakt mit einem Redakteur, der eine Art “Doppelleben” führt. Zum einen leistet er redaktionelle Arbeit für kleine bis sehr namhafte Kunden. Zum anderen ist er selbst aufklärend tätig mit einem eigenen Blog. Die Informationen, die er preisgibt, sprechen Bände und sind höchst brisant. Er sagt klar, dass seit dem 11.09.2001 die früher übliche recherchierende redaktionelle Arbeit durch eng vorgegebene Propaganda ersetzt wurde.  Das nachfolgende Interview wurde am 28.11.2008 geführt.

Weiterlesen...
 
Das Medienmonopol: Gedankenkontrolle und Manipulation der Dunkelmächte PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 21. September 2010 um 08:18 Uhr

Eigentlich ganz einfach: Wer unbeschreibliche Macht will, muss in einer demokratischen Welt nur die Entscheidungen der Meisten kontrollieren. Wer die Entscheidungen der Meisten kontrollieren möchte, ganz egal, ob Geschichte, Politik, Wirtschaft, Börse, Starrummel, Medizin, Sport, Wissenschaft, muss nur deren Wissen kontrollieren. Nur Informationen, die auch erhältlich sind, gleich ob Lüge oder Wahrheit, können auch Entscheidungen beeinflussen. Informationen, die "nicht passen", werden verschwiegen. Alles was wir wissen, wissen wir schließlich von Journalisten... (Kostenloser Download)

Weiterlesen...
 
Journalist hört auf, weil niemand die Wahrheit hören will PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 15. Januar 2012 um 16:40 Uhr

Einer der besten Journalisten der Vereinigten Staaten hört auf, weil niemand die Wahrheit hören will und die Lüge gewonnen hat. Er sagt: „Die Wahrheit ist gefallen und hat die Freiheit mit sich genommen!“. Paul Craig Roberts 71, ist Doktor der Ökonomie, war Vizefinanzminister unter Präsident Ronald Reagan und ist ein bekannter Journalist, der für alle wichtigen Zeitungen, wie das Wall Street Journal, Business Week, New York Times und viele andere Blätter geschrieben hat. Er hat 1992 den Warren Brookes Award für ausserordentlichen Journalismus erhalten. Er wird als einer der besten sieben Journalisten der USA eingestuft. In seinem neuesten Artikel, der möglicherweise sein letzter ist, hat er folgenden Text geschrieben (26.03.2010).

Weiterlesen...
 
Das Medienkartell: Wie wir täglich getäuscht werden PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. Juli 2012 um 14:37 Uhr

"Vierte Macht" oder fünfte Kolonne? Wie uns das Medienkartell täglich manipuliert. Medien sollen informieren. Aber sie manipulieren. Die veröffentlichte Meinung steuert die öffentliche Meinung. Ob Euro-Krise, Integrationslüge, Feministinnen-Propaganda oder die absolut einseitige Berichterstattung über die Entwicklung im Nahen Osten und in Nordafrika: Ein Medienkartell maßt sich an, die Menschen zu täuschen und umzuerziehen. Eva Herman demaskiert die Protagonisten dieses Kartells. Die Autorin ist überzeugt: "Wir werden täglich getäuscht." Als langjährige Tagesschau-Sprecherin, Journalistin und Erfolgsautorin kennt Eva Herman die Mechanismen und Strategien des Kartells nicht nur sehr genau. Sie hat sie selbst zu spüren bekommen.

Weiterlesen...