Schlagzeilen

Aufgrund der vielen Zuschriften und eines gefüllten Terminkalenders ist es mir nicht immer möglich, zeitnah zu antworten. Ich möchte Sie deshalb um Ihr Verständnis bitten. Ich werde aber versuchen, möglichst allen und zufriedenstellend zu antworten.

Start Islam
Islam

Seit dem 11.September 2001 hat sich der Islam mit einem Knall in den Fokus der Weltöffentlichkeit gebracht und seitdem in fast täglichen Bombenanschlägen (Stand Januar 2012: über 18.000) Schlagzeilen produziert. Alle Terroristen berufen sich auf den Koran und den ihnen von Allah erteilten Auftrag. Wer nun in dieses heilige Buch der Muslime schaut, wird schnell merken, dass diese Terroristen den Koran nicht missbrauchen, wie immer behauptet wird, sondern nur ausführen, was dort drin steht.

"Und tötet die Ungläubigen, wo immer ihr auf sie stoßt, und vertreibt sie, von wannen sie euch vertrieben; denn Verführung zum Unglauben ist schlimmer als Totschlag." (Sure 2, Vers 191)

Im Koran finden sich über 200 solcher Aufrufe zu Mord und Gewalt an Nicht-Muslimen, in den Hadithen (den Überlieferungen des Propheten Mohammeds) gar 1800. Sie sind im Imperativ geschrieben, also ein eindeutiger Auftrag an alle Gläubigen. Es sind die friedlichen Muslime, die den Koran (glücklicherweise) falsch auslegen.


 

Was ist der Islam? Was ist die Scharia?

Zusätzlich zum Mord- und Unterwerfungsauftrag gegenüber Nicht-Muslimen, unterdrückt der Islam auch die eigenen Anhänger in totalitärer Weise. Durch religiöse Indokrination von Geburt bis in den Tod, dem Verbot von kritischem Denken sowie drakonischen Strafen bei Abweichungen von der Norm wird im Islam sorgfältig darauf geachtet, dass der Mensch sich diesem System bedingungslos unterwirft. Selbst leichte Zweifel oder Fragen können schnell die Todesstrafe nach sich ziehen, wie wir es täglich in sämtlichen islamischen Ländern erleben.

Dort, wo der Islam die Mehrheit stellt, sind Freiheit, Demokratie und Menschenrechte ein Konzept, welches bekämpft werden muss. Der Islam ist damit eine komplette Menschen-Unterwerfungsmaschinerie, welche in jeden Bereich des Lebens eindringt und bestimmt, wie der Einzelne zu leben hat. Wer dagegen verstößt, begibt sich in Lebensgefahr.

Kodifiziert ist dieses System in der Scharia, dem islamischen Recht, welches die bedingungslose Unterwerfung unter Allah in den Mittelpunkt stellt. Ferner teilt der Islam die Menschen in zwei Klassen ein: jene, die dem System huldigen (und leben dürfen) und jene, die dies nicht tun. Letztere müssen unterworfen oder umgebracht werden. Aber auch innerhalb des Systems Islam geht es den Menschen nicht besser, denn Muslime selbst sind die ersten Opfer dieser Ideologie.

Muslime sind gezwängt in ein Korsett an Vorschriften, die es zu befolgen gilt. Muslimische Männer sind gefangen in einem lebenslangen Kampf um den Erhalt ihrer Ehre, wobei die größte Bedrohung hier von ihren weiblichen Verwandten und Ehepartnern ausgeht, wenn diese sich nicht an die islamischen Vorschriften halten. Somit werden muslimische Männer durch den Islam zu Gefängniswärtern muslimischer Frauen, die sich damit selbst einem Leben der Unterwerfung gegenüber sehen. Die radikalste Konsequenz ist der von der gesamten Familie geplante und organisierte Ehrenmord an der eigenen Tochter / Schwester. Muslime sind also die ersten Opfer des raffinierten System Islams.

All dies ist tägliche Realität – nicht Ausnahme! – in sämtlichen muslimischen Ländern und auch hier in Deutschland finden wir diese Verhältnisse vor. Leider schauen wir als Gesellschaft nicht nur kollektiv weg, es werden sogar die an den Pranger gestellt, die hinsehen.


Anmerkung:

1. Islamkritik richtet sich nicht gegen Muslime als Menschen, sondern gegen ein Herrschaftssystem. Sie richtet sich nicht mal gegen den spirituellen Teil des Islams (die Religion), sondern lediglich gegen dessen politische Forderungen und die Umsetzung derer. Mit Ausländerfeindlichkeit hat dies absolut gar nichts zu tun; solche Unterstellungen sollen nur den Bürger eingeschüchtern, auf dass er sich nicht mehr traut, seine Meinung zu äußern - eine totalitär-faschistische Vorgehensweise.

2. Kritik ist keine Hetze, sondern Bestandteil und Errungenschaft einer aufgeklärten Gesellschaft. Es gab in Europa Zeiten, als Kritiker verfolgt und ermordet wurden. Man muss nicht mit der Kritik übereinstimmen, aber man muss als Demokrat das Recht auf Kritik verteidigen. All unsere humanistischen Werte wurden im Zuge der Aufklärung über Religionskritik errungen und heute müssen sie genauso wieder verteidigt werden. Wer Kritik als Hetze diffamiert, beweist seine reaktionäre, freiheitsfeindliche Gesinnung.

3. Der Islam ist auch keine Rasse, sondern ein transethnisches Gesellschaftsmodell. Wer Kritik an der Ideologie Islam als Rassismus oder Islamophobie verurteilt, hätte auch damals Kritik am Kommunismus als Russophobie bezeichnet oder Kritik am Nationalsozialismus als Germanophobie. Es waren nie die kritischen Leute, die den Nazis, den Bolschewisten oder anderen Verbrechern hinterher gerannt sind.

4. Wer Kritik mit Diffamierung oder gar Gewalt statt mit Argumenten begegnet, zeigt nicht nur, dass er keine Argumente hat, sondern er hat dazu weder die freie Meinungsäußerung verstanden (die voraussetzt, dass keine Konsequenzen erfolgen) noch die Implikationen, die sein Handeln ergibt, nämlich die Verfolgung Andersdenkender, wie es in fast allen muslimischen und sozialistischen Staaten der Fall war und ist.

Genau jene, die Kritik mit Gewalt, Sanktion und Diffamierung beantworten, tragen das totalitäre, faschistische Gedankengut mit sich rum, welches sie zu bekämpfen vorgeben.

Wer mit der dargebrachten Kritik nicht übereinstimmt, soll sachlich und argumentativ entgegnen, wie es sich für eine demokratische Kultur gehört. Dies ist aber ideologisierten Menschen, Medien und verantwortlichen Politikern nicht möglich, weil sie mit der Realität konfrontiert sind - und so wird lediglich der Autor denunziert, ohne ein Argument zu entkräften. Man muss ja sein Weltbild vor dem Zusammenbruch bewahren, um sich nicht eingestehen zu müssen, dass sein Leben auf einer Lüge basierte...

LESEN SIE DEN KORAN!

target=



Der Koran PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 08. September 2010 um 16:25 Uhr

Lesen Sie den Koran: Offizielle Version des Zentralrats der Muslime in Deutschland. Das heilige Buch des Islams enthält fast 200 imperative Aufrufe zu Mord und Gewalt und viele weitere Verstöße gegen unsere Grundordnung (z.B. Sure 47, Vers 4: „Wenn ihr die Ungläubigen trefft, dann herunter mit dem Kopf, bis ihr ein Gemetzel unter ihnen angerichtet habt. Die übrigen legt in Ketten.“). Um weitere Beispiele zu sehen, klicken Sie auf weiterlesen.

Weiterlesen...
 
Warum ich kein Muslim bin PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. Juli 2012 um 14:13 Uhr

Ibn Warraqs "Warum ich kein Muslim bin" ist ein unbequemes, couragiertes und zudem politisch absolut unkorrektes Buch - ein Muß für jeden, der den Islam einmal bei Lichte und von nahem betrachten möchte. Provokante Grundthese des Werkes: Die gängige Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus, zwischen angeblich friedlichem und toleranten Islam und seiner fundamentalistischen Entgleisung ist pure Fiktion. Die Elemente von Hass, Intoleranz, Despotismus, Dogmatismus und Frauenfeindlichkeit sind vielmehr von Anbeginn an Kernbestandteil dieser Religion und lassen sich bis zu ihren Wurzeln, dem Koran und dem Leben des Propheten Mohammed zurück verfolgen. Besonders überzeugend ist das Kapitel über die Unterdrückung der Frau im Islam. Warraq belegt dies mit einer Fülle von Koran-Ziataten und vor allem mit Beispielen aus der Lebenswelt des real existierenden Islam von Pakistan bis Sudan.

Weiterlesen...
 
Islam und Terrorismus: Was der Koran wirklich über Christentum, Gewalt und die Ziele des Djihad lehrt PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. Juli 2012 um 14:09 Uhr

Ein Professor für Islamgeschichte der Al-Azhar Universität in Kairo und Imam an der Moschee von Gizeh, zweifelt an der Friedfertigkeit des Islam, wird daraufhin gefoltert und sollte getötet werden. Er sagt sich von seinem Glauben an Allah los und nach einem Jahr "Gottlosigkeit" bekehrt er sich zum Christentum. Heute lebt der Autor in den USA und setzt sich mit den Unterschieden zwischen Islam und Christentum auseinander. Seinen jetzigen Namen Mark A. Gabriel hat er nach seiner Bekehrung angenommen. In diesem Buch beschreibt er nicht nur seine Lebensgeschichte, sondern er untersucht die Wurzeln des modernen Terrorismus. Sie liegen, wie er belegt, im Islam begründet. Doch westliches Wunschdenken will dies nicht wahrhaben. Auch darf oder muss jeder Moslem lügen, wenn es um die Wahrung und Verbreitung des Islam geht. Die Wurzeln des Terrorismus reichen auf Mohammed zurück. 

Weiterlesen...
 
Feindbild Islamkritik PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 12. Juli 2012 um 14:03 Uhr

Linke, Ex-Muslime, Islamwissenschaftlerinnen, Soziologen, Politikwissenschaftler, Pädagogen, profilierte Namen wie Ralph Giordano und Mina Ahadi, vor allem aber Personen aus der Praxis schreiben aus unterschiedlichen Perspektiven sowohl über den real existierenden Islam als auch über die systematische und teils mutwillige Ignoranz des Establishments. Herausgekommen ist dabei ein bunter und durchaus auch heterogener Strauß an intellektuell anspruchsvollen, emotional-bissigen, sorgfältig recherchierten wie leidenschaftlichen und durchweg lesenswerten Auseinandersetzungen mit einem Thema, das Europa zunehmend bewegt. Der gemeinsame Nenner wurde dabei in einem gelungenen Cover "eingefangen": Das Erbe der Aufklärung und der Einsatz für eine säkulare Gesellschaft und die Freiheit des Individuums. 

Weiterlesen...
 
Das Dschihadsystem - Wie der Islam funktioniert PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 08. September 2010 um 16:41 Uhr

Das Verhältnis der westlichen zur islamischen Welt ist seit Jahren Gegenstand leidenschaftlicher Debatten - nicht nur unter außenpolitischen Gesichtspunkten, sondern auch in Bezug zu den muslimischen Parallelgesellschaften in europäischen Ländern. Doch diese Debatten werden in Begriffen geführt, die zur Beschreibung westlicher Gesellschaften entwickelt wurden und am Selbstverständnis des Islam vorbei-gehen - denn der Islam versteht sich als ein umfassendes, alle Lebensbereiche durchdringendes Normen- und Wertesystem und nicht als eine den individuellen Glauben prägende Religion - so der Berliner Sozialwissenschaftler Manfred Kleine-Hartlage.

Weiterlesen...
 
Das Phantom Islamophobie und der Kampf gegen die Menschenrechte PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 17. Februar 2011 um 13:47 Uhr

Islam: Scharia und Jihad. Das Phantom der Islamophobie und der Kampf gegen die Menschenrechte

I. Scharia und Jihad
II. Nichtmuslime – Diskriminierung, Unterjochung und Verfolgung
III. Frauen im Islam – Geschlechter-Apartheid
IV. Leugnen und Täuschen
V: Jihad gegen die Menschenrechte

Teil 1: OIC und der Kampfbegriff Islamophobie
Teil 2: Islamophobie und Wissenschaft
Teil 3: Islamisierung der Menschrnechte
Teil 4: Europa – dubiose Bilanz

 

Weiterlesen...
 
Söhne und Weltmacht PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 16. Februar 2011 um 18:01 Uhr
Nicht Religionen, Stammesfehden  oder Armut sind die Hauptgründe für die weltweit anwachsende Eskalation des Terrorismus. Vielmehr sorgt ein übergrosser Anteil von Jugendlichen an der Gesamtbevölkerung für tödliche Kämpfe. Vor allem die sohnesreichen Gebiete des Islam mit seiner Verachtfachung von 150 auf 1200 Millionen Menschen in den letzten 100 Jahren bieten ein immenses Reservoir gewaltbereiter Krieger. Mit eindrücklichen Zahlen und Verweisen auf die Geschichte belegt der international bekannte Völkermordforscher Gunnar Heinsohn, dass die immer grösser werdende Zahl junger Männer eine ernsthafte Gefahr für die Zukunft darstellt. Seine brisanten Thesen sind in den USA als «youth bulge» - Phänomen bekannt und stehen für die grösste Hegemonialmacht im Zentrum von deren Globalstrategien. «Söhne und Weltmacht » bietet daher einen schlüsselhaften Einblick in die amerikanische Politik der kommenden Jahrzehnte. Kostenlose E-Book Version: Söhne und Weltmacht.
Weiterlesen...
 
Grenzen der Religionsfreiheit am Beispiel des Islam PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 19. Januar 2011 um 10:20 Uhr

Der Staatsrechtler Prof. Dr. Karls Albrecht Schachtschneider geht in seinem Buch sehr differenziert dieser Frage nach und kommt zu dem Schluss, dass "eine Lebensordnung, wie sie der Islam vorschreibt, mit der im Prinzip aufklärerischen Verfassungsordnung jedenfalls des Grundgesetzes, mit der freiheitlich demokratischen Grundordnung Deutschlands, schwerlich vereinbar" sei. Anders und pointiert ausgedrückt: Wer dem Gesetz Allahs (Scharia) letzte Geltung verschaffen will, hat das Rechts auf Religionsfreiheit nicht verstanden. Er nutzt dieses Prinzip vielmehr nur, um andere Religionen und Weltanschauungen letztlich zu unterdrücken. Wenn Offenbarungsinhalte aus dem Jenseits einen religiösen Herrschaftsanspruch begründen, ist die Freiheit der Bürger bedroht.

Weiterlesen...
 
Modern Day Trojan Horse: Al-Hijra, The Islamic Doctrine of Immigration PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 17. November 2010 um 13:07 Uhr

Sam Solomon und E Al Maqdisi zeigen auf, wie das islamische Konzept der Islamisierung ganzer Gesellschaften durch Masseneinwanderung funktioniert und wodurch diese Art der Eroberung angetrieben wird. Al-Hijra bedeutet "zu immigrieren" und basiert auf Mohammeds Ausreise von Mekka nach Medina, mit dem die islamische Zeitrechnung beginnt. Die Autoren argumentieren, dass Millionen von Muslime nicht nach Europa gekommen sind, um sich den freien Gesellschaften anzuschließen, sondern um diesem islamischen Ruf (da'wa) zu folgen, der ihnen gebietet, den Islam weltweit zu verbreiten und politische Machtbasen in fremden Ländern zu errichten. Geert Wilders über dieses Buch: "I hope that every person in the Western world reads it, including the sleeping political elite. This book should bring about a much needed awakening."

Weiterlesen...
 
SOS Abendland: Die schleichende Islamisierung Europas PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 14. September 2010 um 17:47 Uhr

In diesem Buch lesen Sie, was die Islamisten gerne vor Ihnen verborgen hätten. Es ist die wohl erschreckendste Chronologie über die Ausbreitung des Islam in Europa. Hier lesen Sie aber auch, was Ihnen die deutschen Massenmedien verschweigen. Fakten, die Ihnen den Atem stocken lassen - in einer Fülle, die erdrückend ist. Was schon lange prophezeit wurde, scheint nun finstere Realität zu werden: Der Untergang des Abendlands!

Weiterlesen...
 
Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam: Vom Dschihad zum Schutzvertrag PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 21. September 2010 um 08:30 Uhr

Das Buch gliedert sich in zwei große Teile: Die eine Hälfte schildert die historische Entwicklung seit der Entstehung des Islam bis in das 20. Jahrhundert, die andere Hälfte bringt als Beleg Quellentexte und Dokumente. Der Leser hat so die Möglichkeit sich einen Überblick über die Entwicklung zu verschaffen und gezielt Fragen zu vertiefen. Diese bemerkenswerte Veröffentlichung besitzt heute eine besondere Aktualität. In dem Buch wird die politische Bedeutung des Islam deutlich, seine Wertung erlaubt auch die aktuellen Entwicklungen besser zu beurteilen. An einer gründlichen Auseinandersetzung mit dem Islam kommen wir immer weniger vorbei, und deshalb ist es wichtig verlässliche Quellen zu Rate zu ziehen.

Weiterlesen...
 
Die türkische Bedrohung - Europa im Fadenkreuz des Islams PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 24. Januar 2012 um 00:29 Uhr

 

Ein neues „Schlangenei“ wird heute in Deutschland und in ganz Europa ausgebrütet - Millionen von Türken und Moslems, die unter uns leben und sich sehr schnell vermehren. Sie wollen uns ihre Religion und ihre Kultur aufdrängen. Sie halten das für übertrieben? - Dann lesen Sie dieses Buch! Der Autor, ein in der Türkei geborener Deutscher, spricht perfekt türkisch. Er beobachtet seit Jahrzehnten mit analytischer Genauigkeit die türkische Presse. Er kennt die Untiefen der türkischen Politik, des einflußreichen Militärs, der Wirtschaft, der türkischen Mafia, der religiösen Orden voller Fanatiker. Und: er sieht seit einigen Jahren den immer stärker werdenden Einfluß islamistischer Kreise auf die offizielle Politik der Türkei, die auf Biegen und Brechen Mitglied der EU werden möchte.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2