Schlagzeilen

Diese Homepage soll in erster Linie der Aufklärung dienen. Über eine Verbreitung der empfohlenen Literatur würde ich mich sehr freuen. Falls Sie interessante Literatur, sehenswerte Filme oder brisante Zitate kennen, können Sie mir diese über das Kontaktformular übersenden.

Start Sozialismus Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft
Elemente und Ursprünge totaler Herrschaft PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 25. November 2012 um 14:09 Uhr

Die politische Theoretikerin Hannah Ahrendt untersucht darin die historische Entstehung und die gemeinsamen politischen Merkmale des Nationalsozialismus und des Stalinismus. Der Titel zählt zu einem der frühesten Standardwerke der Totalitarismusforschung. Im ersten Teil ihres Buches rekonstruiert sie die Entwicklung des Antisemitismus im 18. und 19. Jahrhundert, im zweiten Teil das Aufkommen des Rassismus und des Imperialismus im 19. und frühen 20. Jahrhundert bis zum Nationalsozialismus und ihre politische Funktion, und im dritten Teil die beiden historischen Formen totaler Herrschaft. Arendt stellt die These auf, dass jede Weltanschauung oder Ideologie durch eine totalitäre Bewegung übernommen und durch massiven Terror in eine neue Staatsform überführt werden kann. In der bisherigen Geschichte konnten nur der Nationalsozialismus und der Stalinismus diesen Vorgang voll realisieren, einerseits für die Ideologie von Rassismus und Antisemitismus, andererseits für die der „klassen- und nationslose Gesellschaft“. Arendt warnte, dass neben dem Kommunismus auch der Antikommunismus als „offizielle Gegenideologie“ der Ära des Kalten Krieges dazu neige, einen imperialen und tendenziell totalen Anspruch auf Weltherrschaft zu entwickeln.