Schlagzeilen

„Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung (Manipulation) eines Anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist sie, sofern sie nicht in einem Mangel des Verstandes, sondern in einem Mangel des Mutes und der Entschlußkraft begründet ist, sich des Verstandes ohne Leitung eines Anderen zu bedienen.“ (Immanuel Kant, Kritik der praktischen Vernunft, 1783)

Start

Umfragen

Worauf sollte DIE FREIHEIT den Schwerpunkt legen?
 

Wer ist online

Wir haben 10 Gäste online
Willkommen auf der Startseite
ESM - Die Schuldenunion ist da! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Marc Doll   
Donnerstag, den 12. Juli 2012 um 18:55 Uhr

Die EU hat sich in eine schuldenbasierte Transferunion, eine Haftungsgemeinschaft, verwandelt. Außerdem wurde das Haushalts- und Budgetrecht der nationalen Parlamente an einen EU-Gouverneursrat abgegeben. Grundlage hierfür ist der sogenannte "Europäischen Stabilitätsmechanismus (ESM)", über den die Mitglieder des Deutschen Bundestages mit 491 Ja-Stimmen beschlossen haben. Deutsche Steuergelder werden nun für die Schuldenpolitik anderer EU-Länder geradestehen. Wir sollen arbeiten, damit die Banken keine Verluste machen. Dem Steuerzahler wird Zwangssolidarität verordnet. Die Banken sind auf freiwilliger Basis dabei. Uns Bürgern gesteht man diese Freiwilligkeit nicht zu. Wir müssen zahlen. Ab dem 29.Juni 2012 ist Deutschland deshalb nicht mehr souverän, sondern eine abhängige Diktatur. LINK ZUM VIDEO

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 13. Juli 2012 um 06:03 Uhr
 
Prof. Hans Werner Sinn zur Staatsverschuldung (10 Billionen) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Marc Doll   
Donnerstag, den 12. Juli 2012 um 17:13 Uhr

Prof. Hans Werner Sinn zeigt in knapp 35 Minuten die für Deutschland absolut tödliche Kombination von Geburtenrückgang, wachsenden Sozial- und Rentenansprüchen, sowie die Brisanz des Verleihens der deutschen Altersvorsorge an die Südländer auf. Insgesamt belaufen sich Deutschlands Schulden auf 287% des BIP, inklusive der Bankenschulden haben wir fast 10 Billionen (Zehntausend Milliarden) Euro Schulden. Sollten die Krisenländer bankrott gehen, haften wir für weitere 700 Milliarden Euro. Das alles soll dann eine Gesellschaft tragen, die aufgrund der demographischen Entwicklung (immer weniger Kinder bei immer mehr Rentnern) ohnehin schon an die Grenze ihrer Leistungsfähigkeit gebracht wurde. Faszit: Der Zusammenbruch Deutschlands ist vorprogrammiert. LINK ZUM VIDEO

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 15. Juli 2012 um 16:35 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 3